Jeder kann etwas tun - Klimawoche an der Realschule Himmelsthür

Man kann von der Friday for Future – Bewegung halten, was man will. Auf jeden Fall gibt es auch in der Schule noch andere Möglichkeiten, sich mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen. Das hat die Klasse 6c nun in einer durchgeführten „Klimawoche“ bewiesen. Der Wunsch dazu entstand bei den Schülern, als über die Thematik in der Klasse geredet wurde.  Doch anstatt freitags zu demonstrieren, wollten sie selbst ausprobieren, was jeder tun kann und sich inhaltlich mit dem Thema auseinandersetzen. Die Motivation war hoch, so dass sogar durch (teilweisen) Verzicht auf Handy und Fernsehen versucht wurde, den Stromverbrauch zu reduzieren.Im Vorfeld wurden Ideen gesammelt und gemeinsam dann die Woche gestaltet: Ein Bereich war dabei eine klimafreundliche Ernährung, dabei wurde das Wissen dann zum Abschluss in einem ökologischen Frühstück umgesetzt. Ebenfalls sammelte die Klasse in mehreren Schulstunden Müll auf dem Schulgelände und der Umgebung ein. Gerade diese Aktion empfanden die Schüler als sehr gelungen. Ein weiterer Schwerpunkt war das Säen von bienenfreundlichen Pflanzen, die später auf dem Schulgelände so auch zum „guten Klima“ beitragen sollen.
Am Ende der Woche waren die Schüler zufrieden, so dass sogar von einigen eine weitere Klimawoche gewünscht wurde. Darüberhinaus hat diese Woche auch im Denken einiges verändert. So äußert sich eine Schülerin: „Ich will darauf achten mehr Bioprodukte zu kaufen und weniger in Plastik verpacktes Essen.“ Schließlich meint Leni über die Woche: „Ja, ich finde, es hat etwas gebracht.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

Realschule Himmelsthür
Jahnstr. 25
31137 Hildesheim 

Telefon: 05121/3018300

E-Mail: rs-himmelsthuer@

schulen-hildesheim.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule Himmelsthür